Segler setzen Heavy-Metal-Songs gegen Orcas ein

Segler setzen Heavy-Metal-Songs gegen Orcas ein

Im Kampf zwischen Seglern und Orcas hat sich Heavy-Metal-Musik als neuester Versuch herausgestellt, Angriffe zu vermeiden.

Segler in Südwesteuropa sehen sich mit einer zunehmenden Zahl von Killerwalangriffen auf Boote, insbesondere Segelschiffe, konfrontiert. Sie versuchen, innovative Wege zu finden, um diese Angriffe zu vermeiden, z. B. indem sie Sand ins Wasser werfen oder den Motor auf die höchste Stufe drehen.

Die neueste Taktik ist das Abspielen von Heavy-Metal-Musik. Einige Segler haben damit begonnen, laute Heavy-Metal-Musik über Unterwasserlautsprecher zu spielen. Dieser neue Ansatz wird in der Seglergemeinde als "game changer" bezeichnet. Die in Spotify erstellten Wiedergabelisten wie "Metal für Orcas"

Allerdings hat es nicht in allen Fällen funktioniert. Einige wenige berichteten, dass es Orcas abschreckte, andere wiederum berichteten das Gegenteil.

Andererseits gibt die Verwendung von lauter Musik Anlass zur Sorge über ihre Auswirkungen auf die Meeresbewohner. Laute Geräusche können möglicherweise das Gehör von Orcas und anderen Meerestieren schädigen, was den laufenden Bemühungen um den Schutz sowohl der Seeleute als auch des marinen Ökosystems eine ethische Dimension hinzufügt.

Spielt der Orca mit dem Boot oder ist es ein Orca-Angriff?

Wir würden gerne Ihre Meinung zu diesem neuen Versuch der Segler hören.

Kommentar hinterlassen

Nachname, E-Mail und Telefonnummer werden nicht veröffentlicht.